LEBENSQUALITÄTEN.CH
Einfach und bewusst das Sein geniessen

Outfit-Kombinationen schonen den Geldbeutel

Outfit Kombinieren sparen

Immer wieder neue Kleidung kaufen, nur weil sich die Mode ein wenig ändert, ist nicht nur teuer, sondern auch nicht ressourcenschonend. Du kannst Deine eigene Mode in Deinem Kleiderschrank ganz schnell und kostensparend anpassen, wenn Du einige Tricks anwendest.

Klassiker stehen an erster Stelle

Damit Du immer perfekt gekleidet bist und trotzdem nicht immer wieder ein Vermögen ausgeben musst, solltest Du gut planen. Kaufe Dir Mode, die klassisch ist. Bevorzuge die Modefarben Schwarz, Weiss, Beige, Dunkelblau, Dunkelgrün, Rot und Braun. Du kannst Deine Klassiker nicht nur perfekt miteinander kombinieren, sondern auch mit auffälligen Accessoires aufpeppen und verändern. Im Vergleich zu hochwertiger Mode kosten auffällige Accessoires fast nichts. Investiere daher Dein Geld lieber in klassische Grundmodelle, die so schlicht geschnitten sind, dass Du sie über viele Jahre hinweg tragen kannst. In jeder Saison kaufst Du Dir dann günstige Accessoires, die Deine Garderobe stilgerecht und entsprechen der aktuellen Mode verändern.

Die Mitmenschen werden immer oberflächlicher

Du brauchst Dir keine Gedanken zu machen, dass Du mit dieser Taktik negativ auffallen wirst. Kaum jemand Deiner Mitmenschen wird sich über mehrere Wochen oder Monate hinweg merken können, wie Deine Grundgarderobe im Detail aussieht. Dein Taktikspiel mit modischen Accessoires wird jeden verwirren. Kaufe Dir Strassbroschen, Perlenketten, Gürtel in allen Facetten, Westen usw. . Schaue Dir zusätzlich noch in jeder Saison die modischen Kombinationsmöglichkeiten an. Du kannst viele Kleider aus Deinem Kleiderschrank auch noch in der nächsten Saison tragen, wenn Du sie anderweitig kombinierst. Zumeist reicht es aus, wenn Du die Garderobe ein wenig anders trägst. Du kannst Hosenbeine oder Ärmel krempeln, Strasssteine aufbügeln oder ähnlich kleine Veränderungen vornehmen, die die Optik Deiner Garderobe vollkommen verändern. Viele Deiner Freunde, Bekannten und Kollegen werden denken, dass Du Dir immer wieder neue Shirts, Hosen, Blusen und Röcke gönnst. Kaum jemand wird vermuten, wie einfach das Umstyling sein kann.

Werde kreativ

Mit der Zeit wirst Du immer kreativer werden, wenn es um das Styling Deiner Kleidung geht. Du wirst einen Blick dafür entwickeln, was verändert werden kann. Es kann daher durchaus sein, dass Du Dich in der nächsten Saison nur noch für Basics entscheidest, bei denen Du auf den ersten Blick erkennst, dass Du sie perfekt umstylen kannst. Mit der Zeit wirst Du Deinen eigenen Stil entwickeln, und fast nur noch Unikate tragen. Es kann so einfach sein, zu seinem eigenen Designer zu werden, Du musst nur die Liebe zum Detail entwickeln. Ein wenig Fingerfertigkeit gehört auch dazu, dass Du aus gebrauchter Kleidung nach einem Umstyling regelrechte Designerteile entwickelst, aber, "Übung macht den Meister".

Die kleine Schatztruhe

Damit Du nicht andauernd neue Knöpfe und andere Utensilien für stylishe Veränderungen kaufen musst, solltest Du Dir eine kleine Schatztruhe zulegen. Schneide bei Kleidern, die Du wirklich nicht mehr tragen möchtest oder kannst, alle dekorativen Bestandteile ab, und packe sie in Deine Schatztruhe. Du kannst die unterschiedlichen Knöpfe, Bommeln, Troddeln, Bänder usw. sicherlich schnell weiterverwenden, wenn Du sie gezielt sammelst.

Bildquelle: Unsplash / pixabay.com

LEBENSQUALITÄTEN.CH
Einfach und bewusst das Sein geniessen
FB digitalGoogle digitalTwitter digitlRSS digitalMail digital