LEBENSQUALITÄTEN.CH
Einfach und bewusst das Sein geniessen

Rechnet sich eine Mitfahrzentrale?

Mitfahrzentrale

Mitfahrzentralen können nicht nur der Retter in der Not sein, wenn Du eine günstige Möglichkeit suchst, von A nach B zu kommen, sie steigern auch die nachhaltige Effizienz einer Autofahrt.

Die meisten Autos sind selten voll besetzt

Schau Dich einmal um. Die meisten Autos, die über die Strassen fahren sind nur mit einer, maximal zwei Personen besetzt. Wie viele Menschen könnten eine Mitfahrgelegenheit finden, wenn sich mehr Menschen bereit erklären würden, Mitfahrer einzuladen. Die technischen Möglichkeiten sind in der heutigen Zeit besser denn je. Die Abstimmung kann einfach, und auch noch kurzfristig, über das Internet erfolgen. Noch vor wenigen Jahrzehnten musste tatsächlich eine "Zentrale" beauftragt werden, die potenzielle Mitfahrer mit Fahrer bekannt machte. Dieser Aufwand ist heute nicht mehr notwendig, trotzdem wird diese Art der Fortbewegung nur selten genutzt.

Eingeschränkte Möglichkeiten

Möchtest Du an einem bestimmten Tag an einem bestimmten Ort sein, musst Du schon frühzeitig nach einer passenden Verbindung suchen. Mit der Bahn oder mit dem Bus ist das einfach. Die öffentlichen Verkehrsmittel fahren nach einem bestehenden Fahrplan, ob nun viele Reisende Tickets kaufen oder nicht. Dir kann es maximal passieren, dass eine Zug- oder Busfahrt ausgebucht ist, aber nicht, dass sie ganz ausfällt. Bei einer geplanten Fahrt mit einer Mitfahrerzentrale ist das anders. Es fahren vielleicht viele Autos an dem bestimmten Tag in die Stadt, in der Du reisen möchtest, aber nur die wenigsten Autofahrer melden sich bei der Mitfahrerzentrale an. Das Problem liegt häufig darin, dass sich die meisten Menschen kaum Gedanken darüber machen, dass es diese Möglichkeit gibt.

Die meisten Autofahrer steigen spontan in ihr Auto und fahren los. Sie möchten sich in keinster Weise festlegen und auf andere Menschen Rücksicht nehmen. Wer sich als Autofahrer bereit erklärt, einen Mitfahrer auf seiner Fahr mitzunehmen, muss in gewisser Weise rücksichtsvoll sein und vereinbarte Fahrzeiten einhalten. Zwar gibt es dafür eine finanzielle Entschädigung, aber auf die kommt es viele Menschen gar nicht an. Ihnen ist ihre Freiheit lieber, und daher reisen sie lieber alleine.

Die Angst vor dem Unbekannten

Die meisten Autofahrer scheuen sich auch davor, lange Strecken mit fremden Menschen zurückzulegen, die sie eigentlich nicht kennen. In einem Auto ist immer ein beengtes Platzangebot. Falls nun der Mitfahrer ein Mensch ist, der dem Fahrer auf den ersten Blick unsympathisch ist, kann die gemeinsame Fahrt zu einer wirklichen Belastung für beide Seiten werden. An die netten Bekanntschaften, die während einer derartigen Fahrt geknüpft werden können, denkt da kaum einer. Die Angst vor dem Unbekannten siegt häufig, daher erklären sich nur wenig Autofahrer dazu bereit, Mitfahrer mitzunehmen.

Im Grunde solltest Du Dir einmal die Angebote der Mitfahrzentralen anschauen. Dann siehst Du schon, ob sich Möglichkeiten an dem geplanten Reisetag ergeben oder nicht. Überprüfe die Möglichkeiten frühzeitig, auf den verschiedensten Mitfahrerzentralen. Vergleiche dann auch die Preise der Mitfahrerzentralen mit den Preisen der Fernreisebusse. Buchst Du Busfahrten frühzeitig, können diese sehr günstig sein. Es kann daher schnell sein, dass die Preisunterschiede zwischen Fernreisebus und Mitfahrerzentrale sehr gering ausfallen.

Bildquelle: www.mitfahrgelegenheit.ch

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn