LEBENSQUALITÄTEN.CH
Einfach und bewusst das Sein geniessen

Die Qualität macht den guten Kaffee

kaffee qualitaet genuss

Kaffee ist nicht gleich Kaffee. Es gibt eine Vielzahl von qualitativen Unterschieden, die den Kaffeegenuss richtig spannend werden lassen.

Fair Trade und Bio-Qualität

Du kannst erst richtig entspannt Deinen Kaffee geniessen, wenn Du Dir sicher sein kannst, dass die Sorte Deiner Wahl so angebaut, geerntet und verkauft wird, dass Du kein schlechtes Gewissen beim Genuss haben musst. Insektizide, Dünger und Umweltgifte dürfen nicht verwendet werden, wenn Du Dich auch beim Kaffee für Bio-Qualität entscheidest. Der Schutz gilt nicht nur der Umwelt, sondern auch der eigenen Gesundheit. Achte daher immer genau darauf, was Du Dir kaufst und in welcher Qualität. Selbst, wenn Du beim Kauf von Bio- und Fair-Trade Kaffee etwas tiefer in die Tasche greifen musst, wird Dir der entspannte Genuss auf allen Ebenen gefallen. Du weisst dann ganz genau, dass die Bauern und Landarbeiter, die den Kaffee gepflanzt, geerntet und verarbeitet haben, fair behandelt wurden.

Auf das Aroma kommt es an

Für das Aroma von einem Kaffee ist nicht nur die Sorte, der Standort und die Art der Reife bei einer Kaffeepflanze entscheidend, sondern auch die Röstung und der Mahlgrad. Am besten ist es, wenn Du Deinen Kaffee als hochwertige Bohnen kaufst und dann selber mit einer externen oder internen Mühle nach Deinem Geschmack mahlen kannst. Einige Röstereien gehen mittlerweile schon ganz andere Wege. Sie bieten ihren Kunden an, dass die ganzen Kaffeebohnen nach dem eigenen Geschmack selber geröstet werden können. Weisst Du bereits genau, welcher Kaffee Dir am besten schmeckt oder bist Du immer noch auf der Suche nach unverbesserlichen Geschmacksmomenten? Mit immer wieder neuen, hochwertigen Kaffeesorten wird der heimische Kaffeegenuss niemals langweilig. Du findest dann immer wieder neue Möglichkeiten, die entspannenden Momente des Tages mit aromatischer Untermalung geniessen zu können.

Die richtige Lagerung ist wichtig

Kaffeebohnen lassen sich einfacher aufbewahren, als bereits gemahlener Kaffee. Gemahlener Kaffee "raucht" schneller aus und verliert dabei schnell an Aroma. Solltest Du Deinen Kaffee selber mahlen, ist es wichtig, dass sie Portionen nicht zu gross sind. Am besten mahlst Du nur immer so viele Bohnen, wie Du gerade trinken möchtest. Gemahlener Kaffee auf Vorrat sollte in einem dicht verschliessbaren Gefäss aufgehoben werden, das damit keine Luft an das Kaffeepulver gelangt. Damit die Aromen vom Kaffee nicht verfälscht werden, solltest Du nicht nur auf das Design Deiner Tassen, Dosen und Aufbewahrungsboxen achten, sondern vor allem auf das Material. Am besten eignen sich dicht verschliessbare Dosen aus Metall, Glas, Porzellan oder Keramik. Dosen aus Kunststoff sehen vielleicht häufig stylish aus, dünsten Stoffe aus, die Du in Deinem Kaffee nicht haben möchtest. Zudem kann es passieren, dass sich der Kunststoff im Laufe der Zeit durch den Kaffee verfärbt und unansehnlich wird.

Aluminium hat im Kaffee nichts zu suchen

Die alten italienischen Espressomaschinen für die Herdplatte haben vielleicht eine lange Tradition, sind günstig und sehen interessant aus, sind aber aus Aluminium. Kaufe Dir besser eine Espressomaschine aus Edelstahl, wenn Du sicher sein willst, dass sich kein Aluminium in Deinem Kaffee befindet. Schau kritisch beim Kauf von Espressomaschinen aller Art und auch beim Kauf von Kaffeemühlen, aus welchen Materialien sie bestehen. Im Bereich des Heizkessels oder des Mahlwerks werden häufiger Aluminiumelemente oder Aluminiumlegierungen verbaut, als Du es vielleicht für möglich hältst.

Bildquelle: StockSnap  / pixabay.com

LEBENSQUALITÄTEN.CH
Einfach und bewusst das Sein geniessen
FB digitalGoogle digitalTwitter digitlRSS digitalMail digital