LEBENSQUALITÄTEN.CH
Einfach und bewusst das Sein geniessen

Nüsse, Kerne & Co., Wohlbefinden inklusive

Nuss Kern Eiweiss

Möchtest Du Dir hin und wieder was Gutes gönnen? Dann solltest Du immer Nüsse, Kernen und Flocken im Haus haben. Sie schmecken nicht nur als Müsli zum Frühstück, sondern auch als kerniger Snack zwischendurch.

Was macht Nüsse, Kerne und Flocken so besonders?

In Nüssen, Kernen und Flocken finden sich hochwertige Eiweisse, essentielle Öle und viele Vitamine. Gingen noch vor einigen Jahren die Wissenschaftler davon aus, dass Nüsse, Mandeln, Kerne und Getreideflocken dick machen, hat sich diese Erkenntnis nicht bestätigt. Eher das Gegenteil ist der Fall. Sie machen lange satt, sind reich an Ballaststoffen und verbrauchen fast immer mehr Energie für die Verdauung, als sie letztendlich dem Organismus bieten können. Du machst daher gar nichts falsch, wenn Du hin und wieder kräftig in die Nussdose greifst oder Gebäck mit Nüssen und Mandeln bevorzugst.

Mandeln und Marzipan

Sobald Du Mandeln und Marzipan isst, steigerst Du Dein Wohlbefinden enorm. Dein Körper bildet das Wohlfühlhormon Dopamin und schüttet dieses aus. Es kann regelrecht antidepressiv wirken und ist daher in den dunklen Wintermonaten besonders willkommen. Marzipan wird aus geriebenen Mandeln hergestellt. Du kannst reines Marzipan sogar selber zubereiten. Es ist schnell gemacht, reiner, enthält weniger Zucker und ist letztendlich günstiger. Du brauchst nur ganze Mandelkerne von der Mandelhaut zu befreien, und in einen Blender geben. Sobald Du die Mandeln fein gemahlen hast, entsteht schon eine marzipanähnliche Masse. Du gibst dann einfach etwas Zucker, Agavendicksaft oder Honig hinzu, vielleicht ein paar Tropfen Rum oder Rosenwasser, fertig ist das selbst gemachte Marzipan,

Du musst es aber schnell verzehren, da es sonst austrocknen oder schimmeln könnte. Der Alkohol in der Marzipanmasse kann die Schimmelbildung herauszögern, aber nicht allzu lange. Entweder verwendest Du das Marzipan zum Backen, oder zur Herstellung feiner Pralinen. Du formst einfach kleine Marzipankugeln und tauchst diese in dunkle Kuvertüre. Im Kühlschrank halten diese Pralinen einige Zeit. Die Schokolade verhindert nicht nur das Austrocknen, sondern auch die Schimmelbildung, weil der Kontakt zwischen Marzipan und Raumluft nicht mehr möglich ist.

Brot, Kekse und Gebäck mit Nüssen und Kernen

Schau Dir einmal die traditionellen Rezepte an. Nüsse und Mandeln haben immer ihren Platz gefunden, wenn sich die Menschen an Feiertagen etwas Gutes tun wollten. Ob nun Haselnüsse, Walnüsse, Mandeln, Pinienkerne, Kürbiskerne, Erdnüsse oder andere Nussarten Verwendung fanden, hing nur davon ab, in welcher Region die Menschen lebten. Du kannst daher auch die meisten klassischen Nussrezepte mit unterschiedlichen Nüssen oder Kernen zubereiten, ohne dass es zu geschmacklichen Einschränkungen kommt. Hast Du mal eine Nusssorte nicht im Haus, ersetzt Du die Nussmenge in einem Rezept einfach mit einer anderen Nussart, die Du gerne isst.

Pesto und Co.

Im klassischen Pesto für Pastagerichte sind ebenfalls Kerne enthalten, Pinienkerne. Du kannst selber auch Pesto zubereiten, alternativ mit Sonnenblumenkernen, Mandeln, Haselnüssen usw.. Du wirst sehen, dass der Geschmack von Deinem Pesto, eine Mischung aus frischen Garten- oder Wildkräutern, mit Olivenöl oder Kernöl, Käse und Nüssen oder Kernen, ebenfalls geschmacklich überzeugt.

Bildquelle: Trostle / pixabay.com

LEBENSQUALITÄTEN.CH
Einfach und bewusst das Sein geniessen
FB digitalGoogle digitalTwitter digitlRSS digitalMail digital