LEBENSQUALITÄTEN.CH
Einfach und bewusst das Sein geniessen

Die Qualitäten der italienischen Küche

Lasagne geniessen

Die traditionelle italienische Küche überzeugt durch hochwertige Produkte und eher einfachen Rezepten. Die urtümlichen Geschmäcker der Lebensmittel sollen voll zur Geltung kommen und durch intensive Aromen überzeugen. Aus diesem Grund sind italienische Gerichte auch in der eigenen Küche besonders beliebt.

Italienische Küche kann auch kalorienarm sein

Möchtest Du beim Kochen nach Möglichkeit an Kalorien sparen? Dann solltest Du vielseitig kochen mit Ricotta von Galbani, finden kannst Du das Rezept für echte italienische Lasagne auf www.ilgustoitaliano.ch. Ricotta ist nicht nur besonders geschmackvoll, sondern auch kalorienarm und reich an Eiweiss. Das Wort Ricotta kommt von 2 Mal gekocht. Beim Käsen bleibt immer Molke übrig, aus dieser Molke wird dann, durch erneutes Kochen und teilweise durch die Zugabe von Essig, Ricotta gewonnen. Das in der Molke noch enthaltene Eiweiss flockt dann aus und kann abgeschöpft werden.

Ricotta ist reich an wertvollen Mineralien und Eiweissstoffen

Da Du sicherlich weisst, wie gesund Molke ist, kannst Du Dir auch vorstellen, dass Ricotta, der aus Molke gekocht wird, reich an wertvollen Mineralien und Eiweissstoffen ist. Du kannst nicht nur leckere Lasagne, sondern auch andere Pastagerichte, Pizza und schmackhafte Salate mit Ricotta zubereiten. Die im Ricotta enthaltenen Mineralien können bei der Gewichtsreduktion behilfreich sein und die Eiweisse halten lange satt. Du brauchst daher nicht auf Geschmack und Qualität beim Essen zu verzichten, wenn Du auf Deine schlanke Linie achten möchtest.

Wichtig ist, dass Du Lebensmittel zu Dir nimmst, die reich an hochwertigen Inhaltsstoffen sind und ausreichend und gut sättigen. Du kannst dann die Mahlzeiten ohne ein schlechtes Gewissen richtig geniessen und brauchst Dich geschmacklich in keinster Weise einzuschränken. Ricotta schmeckt besonders gut in Kombination mit Spinat. Du kannst selber Teigtaschen füllen, ähnlich wie Tortellini oder Ravioli und genau nach Deinem Geschmack würzen. Der Zubereitungsvielfalt, die Ricotta Dir bietet, sind kaum Grenzen gesetzt.

Partysnacks mit Ricotta

Lädt´s Du gerne Freunde ein und bist immer auf der Suche nach dekorativem und schmackhaftem Fingerfood? Dann backe doch einfach einmal kleine Ricottabrötchen oder Röllchen. Du kannst den Ricotta pur verwenden und mit Gewürzen verfeinern, aber mit frischen Kräutern mischen. Ob mit Roggen- oder Weissmehlteig, Ricottabrötchen sind immer ein Erlebnis. Auf einen Brotbelag kannst Du verzichten, wenn Du die Ricottamasse vor dem Backen im Teig einwickelst, oder als Topping mitbackst. Ob beim Videoabend mit Freunden, als Mitbringsel zu einem Grillabend oder als salziger Snack zwischendurch, Ricotta ist immer willkommen.

Kalorien sparen mit Ricotta

In vielen Rezepten mit Käse kannst Du den kalorienhaltigeren fetteren Käse einfach mit Ricotta ersetzen und die Gesamtkalorienanzahl in den Speisen reduzieren. Falls Du auf den kräftigen Geschmack von Bergkäse oder anderen besonders aromatischen Käsesorten nicht verzichten möchtest, kannst Du einen Teil der im Rezept angegebenen Käsemenge durch Ricotta ersetzen. So erreichst Du einen guten Kompromiss zwischen Geschmack und Kalorien. Selbst Tiramisu wird durch die Zugabe von Ricotta leichter. Der Molkenkäse schmeckt sehr neutral und kann daher auch für die Zubereitung von Süssspeisen verwendet werden. Im Gegensatz zu Topfen schmeckt Ricotta nicht säuerlich.

Bildquelle: Romi / pixabay.com

LEBENSQUALITÄTEN.CH
Einfach und bewusst das Sein geniessen
FB digitalGoogle digitalTwitter digitlRSS digitalMail digital